Ursache


Ursache
1. Einerley vrsach würckt nicht einerley Frucht.Lehmann, 855, 8.
2. Es hat alles seine Ursache.
Holl.: Niets is zonder oorzak (Harrebomée, II, 151b.)
3. Es mag leicht ein Ursache sein, der Pater geht zur Nonne ins Bett.Klosterspiegel, 18, 17.
4. Es mag leicht ein vrsach sein, das der wolff das schaf frisst.Franck, I, 87a; Egenolff, 346a; Gruter, I, 37; Eyering, II, 569; Petri, II, 287; Braun, 388; Eiselein, 647; Körte, 6220.
»Es brauchet ein schlechte Ursach, wenn der Fux die Hennen, und der Wolff das Schaf fressen will.« (Chaos, 293.)
5. Faule vrsachen geberen viel Kranckheiten. Lehmann, 855, 11.
6. Gleiche Ursachen, gleiche Wirkungen.
Holl.: Gelijke oorzaken, gelijke gevolgen. (Harrebomée, II, 151b.)
7. Kleine Ursachen, grosse Wirkungen.
8. Man bricht offt ein vrsach vom Baum oder bringt sie herbey.Lehmann, 854, 3.
9. Mit vrsach wird alle ding gethan.Lehmann, 855, 5.
10. Nicht on vrsach.Franck, I, 145a.
Lat.: Nihil sine causa. (Egeria, 190.)
11. Um kleiner Ursache willen zerreisst der Wolf das Schaf.Grubb, 823.
Holl.: Om eene kleine zaak bijt (eet) de wolf het schaap. (Harrebomée, II, 478b.)
12. Um kleiner Ursachen willen erhebe keinen Streit.Gaal, 1477.
Lat.: Arma procul jaceant; tamae est fas sumere bellum, sin aliter pacis non licet arte frui. (Gaal, 1477.)
13. Ursach fäinjt em ze alen Däinjen. (Siebenbürg.-sächs.) – Schuster, 1085.
14. Ursache und Wirkung, sagte Neumann, als der Wagen eines Arztes an einem Leichenwagen vorüberfuhr.Witzfunken, Ib, 87.
15. Ursachen kann man von jedem Zaune brechen.Lohrengel, I, 664.
16. Vrsachen seind der Menschen brillen, dadurch die vernunfft im finstern die warheit erkennen kan.Lehmann, 856, 34.
17. Was aus Ursachen kommt, das kann gebessert werden.
18. Wer die Ursache der Dinge erkennen kann, das ist ein weiser Mann.
19. Wer eine Vrsach zu einem haben wil, der muss eine vom Zaun brechen, wenn er sonst kein hat.Petri, II, 705.
20. Wer ohne Ursache zürnt, der versöhnt sich ohne Grund. (Finn.)
21. Wo einerley vrsach ist, da soll auch einerley recht sein.Lehmann, 855, 13.
*22. Aine vrsach vom Zaun (Stocke) brechen. Agricola II, 119; Schottel, 1113a; Luther's Tischr., 195b; Pauli, Schimpff, XXXIIIa; Eiselein, 655; Körte, 6220a.
»Die vrsach von einem alten zaun brechen.« (Mathesy, 289b.)
Lat.: Pomus Eridis in medium projicere. (Seybold, 449.)
*23. Eine Ursache von einem Hölzlein schaben.
*24. Hefft man dy niet orsacke genoch gheue? Wiltu dat man hath dy oeck in den mondt steken.Tappius, 128a; Suringar, CLXXV, 1.
*25. Vrsach nemen oder suchen.Hauer, Kiij4.
Lat.: Ansam quaerere. (Adag., 693.)
[Zusätze und Ergänzungen]
*26. Er sucht vrsache wie der Wolff zum Schaffe.Nigrinus, Inquisition.

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ursache — Ursache: Das aus der Rechtssprache stammende Wort ist eine Bildung aus dem unter ↑ ur..., ↑ Ur... dargestellten Präfix und dem unter ↑ Sache behandelten Substantiv in dessen alter Bedeutung »Streitsache, Rechtshandel«. »Ursache« bedeutete also… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ursache — Ursache, die nach den Gesetzen des Denkens nothwendig voraussetzende Bedingung, von welcher die Entstehung eines Dinges od. das Geschehen eines Ereignisses abhängt. Die Frage, ob der Satz: jede Veränderung hat eine Ursache, nur eine allgemein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ursache — heißt etwas, insofern dadurch das Dasein oder die Entstehung von etwas anderm, der Wirkung, bestimmt gedacht wird. Der Begriff der U., einer der wichtigsten Grundbegriffe (Kategorien) des Denkens, hat im Zusammenhange mit der fortschreitenden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ursache — Sf std. (15. Jh.), fnhd. ursache Stammwort. Gebildet aus Sache Rechtsstreit und Ur (ur , Ur ) in der Bedeutung anfänglich , also Anfang eines Rechtsstreits , von da aus verallgemeinert. deutsch s. ur , s. Sache …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ursache — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • verursachen • Grund Bsp.: • Sie beklagt sich ohne Ursache (oder: grundlos) …   Deutsch Wörterbuch

  • Ursache — Ursache, s. Kausal …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ursache — ↑Antezedens, ↑Causa, ↑Faktor, ↑Motiv …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ursache — Kausalität (lat. causa „Ursache“) bezeichnet die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse/Zustände. Die Kausalität (ein kausales Ereignis) hat eine feste zeitliche Richtung, die immer von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ursache — Auslöser; Anlass; Grund; Beweggrund; Veranlassung; (adj.: antezedent); Antezedenz; Voraussetzung * * * Ur|sa|che [ u:ɐ̯zaxə], die; , n: etwas, was einen Vorgang, eine Erscheinung oder einen Zustand bewirkt, veranlasst: das war die unm …   Universal-Lexikon

  • Ursache — U̲r·sa·che die; die Ursache (+ Gen / für etwas) der Vorgang, der Sachverhalt o.Ä., der bewirkt, dass etwas geschieht ≈ Grund ↔ Folge <die unmittelbare Ursache (für etwas); innere, äußere Ursachen; aus ungeklärter Ursache; Ursache und… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache